Direkt zum Inhalt

Sich selbst zur Fiktion machen

Wie wird Identität konstruiert? Was ist der Unterschied zwischen Ich und Selbst? Und wie erzählt man überhaupt eine Geschichte? Solch gewichtige Themen beschäftigen Elodie Pong in ihren Videofilmen. Aktuell zeigt das Kunstmuseum Solothurn unter dem Titel «Samples» eine Werkschau der Schweizer Künstlerin.
Solothurn — Kunstmuseum Solothurn

Museen, Auftraggeber und Finanzen

In der Kunsthalle Bern findet diesen Sommer eine Retrospektive der Arbeiten von Allan Kaprow statt. Die Rückschau auf den «Vater des Happenings» ist Anlass, institutionelle Anbindungen und Finanzierungsmodalitäten mit heutigen ephemeren Kunstproduktionen zu vergleichen.
Bern — Kunsthalle Bern

Südafrikanische Gesellschaftstopografie

Dem südafrikanischen Dokumentar- und Künstlerfotografen David Goldblatt wird derzeit im Fotomuseum Winterthur eine umfassende Retrospektive gewidmet. Sein Werk dokumentiert in nüchterner Bildsprache die Zustände während der Apartheid und der Zeit danach. So geht es in «South Africa: The Structure of Things Then» um die architektonischen und politischen Einwirkungen auf die südafrikanische Landschaft oder in «The Transported» um den achtstündigen Arbeitsweg schwarzer Arbeiter aus den Townships. Dabei erkunden die Aufnahmen optische Spuren und Zeichen, welche auf die von Menschen geschaffenen Werte und Ordnungen verweisen.
Winterthur — Fotomuseum Winterthur

MOSTRI e collezionismi

Dal 30 marzo al 2 aprile Milano ospitava la fiera internazionale di arte moderna e contemporanea Miart. Assalita dal pubblico, la fiera è sempre più snobbata dagli addetti ai lavori che le preferiscono START, evento che da due anni a questa parte riunisce tre volte all'anno i vernissage di buona parte delle gallerie milanesi in una data comune, in questo caso il 31 marzo: le gallerie prolungano l'orario di apertura fino alle 22 e distribuiscono una pubblicazione-mappa che riporta tutte le informazioni e gli eventi coordinati di START. Per quanto riguarda l'arte contemporanea, a Milano la spinta innovativa è lasciata in mano all'iniziativa privata.

Le musée du point de vue

À l´image d´un cirque qui construit son chapiteau en une nuit, Jean-Daniel Berclaz installe son «Musée du Point de Vue» en une heure. Une longue table recouverte d´une nappe blanche est posée sur des tréteaux dans un lieu mûrement choisi.

Ent´revues

Il y a celles qu´on feuillette et celles qu´on lit. Il y a celles qui distraient et celles qui retiennent l´attention. Celles qui paraissent métronomiquement et les fantaisistes du calendrier. Il y a les alléchantes sur papier glacé et les sobres sur papier offset. Il y a les pratiques pour le sac à main et les voyages et les autres, parfaitement inadaptées à la lecture dans le tram?

Kunst ist eine Forderung

Der Entscheid der Eidgenössischen Kunstkommission (EKK), den Schweizer Pavillon der diesjährigen Biennale mit einer Doppelausstellung von Christine Streuli und Yves Netzhammer zu bespielen und in der Kirche San Staë Urs Fischer und Ugo Rondinone zu zeigen, ist hierzulande kontrovers diskutiert worden. Die kurz bevorstehende Eröffnung der Biennale bot den Anlass für ein Gespräch mit dem neu gewählten Präsidenten der Kunstkommission, Hans Rudolf Reust, und seiner Vorgängerin, Jacqueline Burckhardt, über Jurierungen, das Kunst- und Kulturbewusstsein der Schweizer Öffentlichkeit sowie das Selbstverständnis der EKK.

Mark Bain und James Beckett im Kunstverein

Auftakt zu einer neuen Epoche: Die erste Ausstellung des Direktorenduos Kathrin Jentjens und Anja Nathan-Dorn bietet einen Ausblick auf das zukünftige Programm an den Grenzen von Musik, Theater, Medien- und Konzeptkunst.

Christine und Irene Hohenbüchler in der Kunsthalle
Besprechung

Christine und Irene Hohenbüchler haben seit den 90er Jahren eine Vielzahl von künstlerischen Methoden und Verfahrensweisen entwickelt, die zu einer grossen formalen Fülle ihrer Arbeiten führte. Erstmals sind diese Ansätze im Überblick in einer repräsentativen Ausstellung in der Kunsthalle Krems zu sehen
Krems — Kunsthalle Krems

Nils Nova im Museum im Bellpark

In Nils Novas Schaffen geraten Realität und Vorstellung immer wieder durcheinander. Was den Künstler interessiert, sind die so entstehenden Reibungen.
Kriens — Museum im Bellpark