Skip to main content

Florian Germann hat für den Innenhof der Anlage eine rund elf Meter hohe, baumartig aufragende  Skulptur entwickelt. Vier Plattformen docken an eine zentrale Säule an. Auf ihnen befinden sich tierartige Wesen und Nistkästen, die als Behausung für weitere Zuwanderer und Migranten wie Vögel oder Fledermäuse dienen sollen. Die Idee für einen vertikal aufgebauten «Kleinstzoo» entstammt Germanns Recherchen zu einem 1928 eröffneten Tiergarten in Seebach, der bereits 1930 wieder geschlossen wurde. Über diesen Ortsbezug hinaus thematisiert Germann die Beziehungen von Mensch und Umwelt, Formen der Koexistenz und des Austauschs. Dazu gehören die Frage nach dem Zusammenleben in einer diversifizierten und globalisierten Gesellschaft einerseits und die Entwicklung einer neuen Aufmerksamkeit und Nähe für unsere Mit-Kreaturen, wie Vögel, Fledermäuse oder Insekten. 

Infos

Künstler:innen
Datum
-
Art des Kunstwerkes
Public Art
Abmessungen des Objekts
Material

Stahlbeton, Stahl verzinkt und teilweise pulverbeschichtet, glasfaserverstärkter Kunststoff, Pigmente, Holzbeton, Lindenholz,

Share

Map

Gesundheitszentrum für das Alter Eichrain
Eichrainstrasse 20
8057 Zürich
Schweiz

Künstler:innen

Institutionen

Titel Land Ort Details
Amt für Hochbauten
Schweiz
Zürich
Zürich

Artikel