Skip to main content

Auer, Rainer Alfred (* 1937 Wartau/SG, † 2012 Winterthur): «Ohne Titel» (2004)
 

Rainer Alfred Auer war anfangs der 70er-Jahre eine Gallionsfigur der «Konkreten» in der Schweiz. Diese Kunstbewegung will mit geometrischen Formen und reinen Farben Klarheit schaffen, Struktur geben. Auer interessierte, was unser Gehirn mit der Kombination aus Formen und Farben macht (dabei sah er die Welt oft schwarz-weiss: Er war ein passionierter Schachspieler). Probieren wir es aus: Stell dich neben die dreieckige Stange links und schau ins Kunstwerk hinein. Vergrössere und verringere deinen Abstand und deinen Winkel zum Kunstwerk. Dann geh zur Stange aussen rechts und mache dasselbe. Wie viele verschiedene Kunstwerke sind so vor deinen Augen entstanden? Welche Titel könnten sie tragen? Vielleicht hat Auer dem Werk keinen Namen gegeben, um das, was unser Hirn mit der Kombinationskunst macht, in keine Denkrichtung zu schicken. Überlegt hat er sich zweifelsohne viel, wie seine Aussage deutlich macht: «Ich kann nur bis vier zählen, dafür unheimlich kompliziert». Tanja Kummer

Infos

Künstler:innen
Datum
Art des Kunstwerkes
Public Art
Material

Aluminium

Share

Map

38 Holzlegistrasse
8408 Winterthur
Schweiz

Künstler:innen

Institutionen

Titel Land Ort Details
Stadt Winterthur
Schweiz
Winterthur
Winterthur