Skip to main content

Unter den mehr als fünfzig in der Ausstellung versammelten Werken finden sich seine ikonischen Dialeuchtkästen, sowie schwarz-weiss Fotografien und farbige Fotodrucke.

Die Fondation Beyeler widmet dem kanadischen Künstler Jeff Wall (*1946) eine umfangreiche Einzelausstellung. Es handelt sich dabei um die erste Werkschau des Künstlers in der Schweiz seit zwei Jahrzehnten.

Wall, der seit den späten 1970er-Jahren massgeblich zur Etablierung der Fotografie als eigenständiges Bildmedium beigetragen hat, gilt als Begründer der «inszenierten Fotografie». Er generiert zumeist grossformatige, aus einer Vielzahl von Einzelaufnahmen vielschichtig und subtil komponierte Fotografien, die oftmals durch Vorbilder aus der Kunstgeschichte und dem städtischen Alltagsleben angeregt sind.

Unter den mehr als fünfzig in der Ausstellung versammelten Werken finden sich seine ikonischen Dialeuchtkästen, sowie schwarz-weiss Fotografien und farbige Fotodrucke. In jedem der elf Säle entfalten sich vielfältige inhaltliche und formale Bezüge zwischen älteren und neueren Werken. Zudem mehrere neue Arbeiten erstmals überhaupt öffentlich zu sehen sein. Die Ausstellung ist in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler entstanden.

Infos

Veranstaltungstyp
Ausstellung
Datum
-
Share

Künstler:innen

Details Name Portrait
Jeff Wall

Artikel

Institutionen

Titel Land Ort Details
Fondation Beyeler
Schweiz
Basel/Riehen
Basel/Riehen