Skip to main content
Steindruckerei Wolfensberger — The bigger the «diversifizierter»

Zürich — Thomi Wolfensberger, der die Steindruckerei Wolfensberger in vierter Generation führt, stellt gleich zu Beginn klar, dass er weder ein Medienbetreuer noch ein Künstler sei. Seiner Ansicht nach ist er einfach ein Handwerker, der «Farbe auf Papier bringt, that’s it». Trotzdem wird schnell deutlich, dass die Arbeit in der Lithografiewerkstatt ein umfangreiches Fachwissen erfordert. Präzisionssinn und Konzentration sind nur zwei Stichwörter, die mir einfallen, wenn ich dem Team rund um Wolfensberger dabei zuschaue, wie sie das Papier hundertfach durch die Steinpresse von einer Hand zur anderen gleiten lassen. 
 
Namhafte Künstler:innen, darunter in dieser Woche Wade Guyton oder Marcel van Eeden, sowie lokale Kunstschaffende wie Marcel Gähler am heutigen Tag, wählen dieses kleine Atelier für die Entwicklung und Produktion ihrer Drucke. Die enge Zusammenarbeit mit Thomi Wolfensberger, der sich oft als sehr kreativer Handwerker erweist, könnte einer der Gründe dafür sein. Dabei gelten für alle die gleichen Bedingungen. Es überrascht nicht, dass bei einigen Aufträgen 60 % der Kosten auf das Material entfallen. Thomi Wolfensberger merkt dazu an: «Entweder es läuft rund, oder ich werde nervös!», da die Kosten in Falle von Letzterem zulasten der Steindruckerei gehen würden. Doch ein nervöser Wolfensberger? Das ist schwer vorstellbar, wenn ich ihm zuschaue, wie er gekonnt lässig die Werkstatt aufräumt, gleichzeitig am Telefon über einen Auftrag spricht und dabei Dinge sagt wie: «I am not prepared but just come by, I am here.» (Und ja, ich habe ein wenig gelauscht!)
 
Doch was gibt es Neues im traditionsreichen Hause Wolfensberger, das ebenfalls einen eigenen Verlag beherbergt? Thomi Wolfensberger erzählt von der neuen Druckpresse in Schlieren im Atelier von Shirana Shabazi. Mit dieser können sie zukünftig im Format von bis zu 1,60 x 3,50 Meter drucken. Wo zuvor Improvisation gefragt war, kann nun der grossen Nachfrage nach Kunstdrucken einfacher begegnet werden. Die hochmoderne Maschine erleichtert auch zukünftigen Generationen den Einstieg in die Kunst des Flachdruckverfahrens. Denn die Steindruckpresse im Hardquartier hat zwar seit 1905 gute Dienste geleistet, bringt jedoch auch viele Eigenheiten mit sich. Bis zur offiziellen Einweihung der neuen Druckpresse kann ab heute im Kunsthaus Zürich in der Hodler-Ausstellung bereits ein Werk von RELAX begutachtet werden, das bei Wolfensberger auf der neuen Presse entstanden ist.

Institutions

Title Country City Details
Steindruckerei Wolfensberger
Suisse
Zürich

Auteur-trices

Exhibitions / Events

Title Date Type City Country Details
Apropos Hodler - Ausstellung Zürich Suisse
-
Ausstellung
Zürich
Suisse