Skip to main content

Videos by and about artists and art institutions - a growing archive!
We look forward to your contributions: info@kunstbulletin.ch

 

Bündner Kunstmuseum | LandLiebe | Kunst und Landwirtschaft

Für die Schweiz und Graubünden im Speziellen ist das Thema Landwirtschaft in der Kunst von zentraler Bedeutung. Lange begünstigte die Kunst eine idealisierende Sichtweise auf das Bauerntum. Heute rücken eher Themen wie Bodenerosion oder Überbewirtschaftung in den Vordergrund. Die Ausstellung fokussiert assoziativ auf die ambivalente Beziehung zwischen Mensch und Acker und zeigt auch mehrere eigens kreierte Installationen. Ein Symposium erweitert die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema.

Bündner Kunstmuseum Chur,   -

Künstlerportrait Pascal Lampert. Kunstpreisträger Bündner Kunstverein 2021

Pascal Lampert - Preisträger Kunstpreis Bündner Kunstverein 2021

Pascal Lampert (*1972) ist der dritte Preisträger des Kunstpreises des Bündner Kunstvereins.

Bündner Kunstmuseum Chur,   -

Künstlerinnenportrait Olga Titus. Kunstpreisträgerin Bündner Kunstverein 2022

Olga Titus - Preisträgerin Kunstpreis Bündner Kunstverein 2022

Olga Titus (*1977, CH) ist die Preisträgerin des vierten Kunstpreises des Bündner Kunstvereins. Vor dem Hintergrund ihrer schweizerisch-indisch-malaysischen Biografie beleuchtet die Künstlerin Fragen zu Identität und kultureller Prägung. Ihre Bilder aus bedruckten Pailletten, Installationen und Videoarbeiten schaffen einen einnehmenden Kosmos aus Bollywood-Ästhetik, Folklore, Popkultur und Computerspiel-Welten.

Ihre Ausstellung ist vom 11.12.22 - 29.01.23 im Bündner Kunstmuseum zu sehen.

Bündner Kunstmuseum Chur,   -

Die grenzüberschreitende Ausstellung «Ohne Titel» ist ein Fest der Malerei

Sie strotzt vor Selbstvertrauen, Lebendigkeit, Strahlkraft und Vielfalt. Der ideale Moment für eine Bestandsaufnahme in zwei Museen.

Mit einer gross angelegten Ausstellung befragen das Museum zu Allerheiligen Schaffhausen und das Kunstmuseum Singen gemeinsam den aktuellen Stand des Mediums in Süddeutschland und in der Deutschschweiz. Eine ideale Möglichkeit, um die Malerei der Gegenwart näher kennenzulernen!

Museum zu Allerheiligen,   -

Body Beautiful — Joanna Quinn

Regie: Joanna Quinn
Animation: Joanna Quinn
Drehbuch: Les Mills
Stimmen: Menna Trussler, Rob Brydon, Gillian Elisa, Erica Eirian, Catrin Llwyd, Richard Goodfield
Produktion: Les Mills, Beryl Production Internationl Ltd.
Land: Grossbritannien
Jahr: 1991
Dauer: 13‘30’’

"Ich würde gerne daran glauben, dass Kunst die Welt verändern kann." Pipilott Rist

DESSIN

Die erste grosse Frauenausstellung in der Zentralschweiz mit 85 Frauen*. 26.11.2022 - 06.01.2023

 

Galerie Vitrine Luzern,   -

Film zur Ausstellung «Candida Höfer. Liechtenstein»

Candida Höfer. Liechtenstein
Im Dialog mit den Sammlungen des Kunstmuseum Liechtenstein und der Hilti Art Foundation
30.9.2022 – 10.4.2023

kunstmuseum.li | hiltiartfoundation.li

Erstmals präsentieren das Kunstmuseum Liechtenstein und die Hilti Art Foundation eine gemeinsam konzipierte und integrative Ausstellung.

Deren Ausgangs- und Mittelpunkt bilden Fotografien von Candida Höfer, die sie eigens für diese Ausstellung aufgenommen hat: eine in und für Liechtenstein geschaffene Serie.

Der Kunstverein Biel verleiht den Prix Kunstverein an Nora Renaud

Mit seinem Förderpreis setzt der engagierte Verein sein Engagement für das regionale Kunstschaffen fort.

Nebst dem Preisgeld erhält die Preisträgerin die Möglichkeit, ihr künstlerische Schaffen im Rahmen der Cantonale Berne Jura im Kunsthaus Pasquart sowie im Bieler Offspace Lokal-int zu präsentieren. Eine gute Gelegenheit für arttv.ch, den Kunstverein Biel zu portraitieren.

Die Kartographie des Internets

Kunsthaus Biel Centre d’art Bienne,   -

Heimatland — Loretta Arnold, Fabio Friedli, Marius Portmann, Andrea Schneider

Regie: Loretta Arnold, Fabio Friedli, Marius Portmann, Andrea Schneider
Animation und Drehbuch: Loretta Arnold, Fabio Friedli, Marius Portmann, Andrea Schneider
Musik: Müslüm
Sound: Thomas Gassmann, Philippe Sellie
Produktion: HSLU, Gerd Gockell
Land: Schweiz
Jahr: 2010
Dauer: 6‘30‘‘